Samstag, 12. November 2016

Das Bücherhaus auf der Schwetzinger Buchmesse (Übung für Leipzig)

Buchmessen sind für mich verlockend und abschreckend zugleich, man hört ja so einiges, Menschenmengen die sich von einem Stand zum nächsten schieben, kein Platz zum Atmen, geschweige denn Zeit sich mit dem einen oder anderen Autor oder Verleger zu unterhalten, aus dem Grund habe ich mir die FBM bisher gespart und schmiede erst jetzt Pläne für die LBM 2017.
Was mir erst seit kurzer Zeit bewusst ist, es gibt ja auch kleinere Messen, die in Schwetzingen z.B.
Also habe ich mich entschlossen erst mal für Leipzig zu üben. ;o)
Mit meiner liebe Freundin Petra Berger vom High Fantasy Blog
http://phantastische-fluchten.blogspot.de/
ging es am frühen Morgen los in die bezaubernde Stadt Schwetzingen, in deren wunderschönem Schloss die Messe stattfand.



31 Verlage stellten dort ihre Bücher vor, von Fantasy über Krimis bis zu Kinderbüchern war alles vertreten was das Leserherz begehrt und Verleger und Autoren die Zeit hatten sich mit den Besuchern zu unterhalten, über ihre Arbeit über die Bücher, deren Covergestaltung und die Beweggründe gerade dieses Buch zu schreiben.

Unter anderem führte ich ein längeres Gespräch mit Susanne Benz vom Traumland-Verlag über ihr Kinderbuch *Ich sehe nicht aus wie eine Prinzessin aber ich bin eine!!!* ein wunderbar illustriertes Buch für Kinder ab 4 Jahren, denen damit nahe gebracht wird, wie toll sie doch sind egal wie sie aussehen, hier könnt ihr euch mal umsehen  Traumland-Verlag, manchmal bedaure ich das meine Kinder schon groß sind und ich auch keine kleinen Kinder im Bekanntenkreis habe.

Ebenso beeindruckend: Der Wind und Sterne Verlag, so etwas habe ich noch nicht gesehen, illustrierte Kriminalromane, Cover die aussehen wie Gemälde, Glückwunschkarten die unter dem Motto Bücherregal statt Tonne, eine abgeschlossene Kurzgeschichte enthalten. 
Wollt ihr mal selber gucken? Wind und Sterne Verlag, mit einem Klick seid ihr schon da und wenn ihr Bücher bestellt, wird euch sogar die Verpackung überraschen.

Natürlich vergesse ich auch den Acabus Verlag nicht, einer der Verlage wegen denen Petra und ich den Weg auf uns genommen habe, schließlich verfolgen wir ihn auf Facebook, da kann ich nur zu sagen
*So viele Bücher, sowenig Zeit* Meine Weihnachtswunschliste ist definitiv gewachsen und ich habe mir unvorsichtiger Weise noch das Verlagsprogramm mitgenommen. seufz
Die Gespräche mit Björn Bedey und Stephanie Ziegler waren sehr informativ und unterhaltsam. 
Schaut euch mal um, aber denkt dran ihr seid selber schuld wenn eure Regale ächzen und der Geldbeutel heult.  Acabus Verlag mit einem Klick seid ihr schon da.


Jetzt kommt gleich die Frage. Und was hast du dir gekauft? Wie geplant: Nichts. Ich neige zu spontan Käufen und komme dann doch nicht zum Lesen, mein SuB ist Meterhoch und das würde mich doch unter Druck setzen, dann macht das Lesen keinen Spaß. 
Ich habe mir viele Bücher für den schon erwähnten Wunschzettel aufgeschrieben, bald ist Weihnachten ;o) 

Und wie hat mir die Übung gefallen, habe ich etwas gelernt?
Es war toll, eine super Atmosphäre in einem wunderbaren Ambiente, viele nette Leute und informative Gespräche. Und ich werde für Leipzig definitiv noch flachere Schuhe anziehen (an dieser Stelle werde ich merken ob Petra meinen kurzen Bericht bis hier gelesen hat).


Kommentare:

  1. Liebe Manuela,

    es freut mich, dass es euch gefallen hat. Vielen Dank für deine Eindrücke und Tipps, die ich mir sicher zu Gemüte führen werde.

    Hohe Schuhe sind für eine Messe definitiv ein "no go", denn selbst in gemütlichen Schuhen machen die Füße irgendwann schlapp ;-).

    Viele Grüße

    Nisnis

    AntwortenLöschen
  2. Hahaha, dieses Prinzessinnenbuch brauche ich dringend für meine Nichte. Obwohl die ja denkt, sie sei eine Prinzessin. :D

    Die Location sieht unglaublich toll aus! Ich wusste gar nichts von dieser kleinen süßen Messe, total traurig! Repekt dafür, dass du dir nichts gekauft hast, ich glaube ich hätte mich totgekauft. :D

    AntwortenLöschen

Hier dürft ihr mir eure Kommentare hinterlassen.