Mittwoch, 14. Dezember 2016

Das Hexenbrett von Ted McRied

Inhalt: Es sollte ein amüsanter Campingausflug in die Heide werden, ein netter Abend unter Freunden. Ein zufällig gefundenen Hexenbrett soll für noch mehr Spaß sorgen. Doch schon bald wird aus dem Ausflug ein Horrortrip.

Viel mehr verrate ich nicht zum Inhalt, schließlich handelt es sich um eine Kurzgeschichte und ruck-zuck müsst ihr das Buch nicht mehr selber lesen.

Meine Meinung:

Von Anfang an liegt eine düstere Atmosphäre über der Clique. Die Pärchen Kristin und Lukas und Philipp und Sonja haben eigentlich schon länger keine Gemeinsamkeiten mehr, das wird mit jedem Wort und jeder Handlung deutlich. Die Autorin schafft schon allein dadurch ein beklemmendes Gefühl bei ihren Lesern zu erzeugen, das sich im Laufe der Handlung nur noch mehr verstärkt.

Als geübte Thriller und Horrorleserin, konnte ich mir zwar so einiges zusammenreimen, da Ende war aber auf jeden Fall überraschend. Der Spannungsbogen zog sich durch die gesamte Geschichte, genauso wie ich es von Kurzgeschichten erwarte.
Deswegen gibt es von mir eine Leseempfehlung.


  • Taschenbuch: 58 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 2 (18. November 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1540407721
  • ISBN-13: 978-1540407726
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 0,4 x 19 cm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier dürft ihr mir eure Kommentare hinterlassen.